ESEL - Essener Studienenzyklopädie Linguistik

Auch wenn das Akronym ESEL etwas anderes vermuten lässt, so landen auf unseren Schreibtischen immer wieder Seminar-, Examens- oder Magisterarbeiten, die äußerst gelungen und lesenswert sind. In der Essener Studienenzyklopädie (ESEL) möchten wir diese Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Die Bandbreite der Themen ist enorm und reicht von Werbesprache über Gesprächsforschung bis hin zu studentischen Arbeiten, die sich mit Text-Bild-Beziehungen, Schriftspracherwerb oder Sprachgeschichte beschäftigen. Aber lesen Sie selbst.

Hertel, Timo Fett - Eine Wortgeschichte
2010
Boese, Nadine Graffiti
2003
Ilina, Irina Der Artikel im Text
2001
Ingler, Yvonne Jugendsprache
1998
Neuhaus, Claudia Schreibenlernen nach Freinet
1997
Körner, Marlis;       Schäfer, Daniela Vereinfachte Ausgangsschrift - Pro & Contra
1996
Cölfen, Hermann ; Schmitz, Ulrich Der Tempusgebrauch im Deutschen
1995
Grevenhaus, Holger; Wichmann, Klaus Innere Sprache und Aphasie
1988