Linguistik als Wissenschaft und Studienfach

Linguistik ist die Wissenschaft von der Sprache. Sie erforscht die Formen, Funktionen und Bedingungen sprachlicher Kommunikation auf den Ebenen Laut, Schrift, Wort, Satz, Text und Interaktion unter synchroner und sprachhistorischer Perspektive und unter Einschluss des Erwerbs sprachlicher Kompetenzen.

Das Studium der Linguistik ist Bestandteil aller modernen Philologien (Germanistik, Anglistik, Romanistik, Slavistik u.a.) einschließlich der Studiengänge für die Lehrämter Deutsch, für den Fremdsprachenunterricht und den Unterricht Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Ein wichtiger Transferbereich linguistischer Forschungsergebnisse ist der Bereich der Sprachvermittlung in Schule und außerschulischen Bildungskontexten. Linguist*innen sind darüber hinaus in Verlagen, in journalistischen Tätigkeitsfeldern, in Online-und Social-Media-Redaktionen, im Bereich der Mediengestaltung und -produktion, in der Werbung, in PR und Öffentlichkeitsarbeit, in der Sprachberatung, im Bereich Kulturmanagement und -vermittlung sowie in weiteren Berufsfeldern als Expert*innen für Sprache und Kommunikation gefragt.

Auf diesen Seiten bieten wir Ihnen Informationen zu den Studiengängen mit Linguistik am Institut für Germanistik der Universität Duisburg-Essen. Im nachfolgenden Video und in verschiedenen Erfahrungsberichten informieren zudem Studierende und Absolvent*innen über ihre Sicht auf das Studium der Linguistik in Essen.

Linguistik studieren in Essen: Was sagen unsere Studierenden?

Welche Schwerpunkte bietet die Essener Linguistik?

Die Germanistische Linguistik an der Universität Duisburg-Essen zeichnet sich durch eine Reihe von Schwerpunkten in Forschung und Lehre aus. Dazu gehören u.a. die Erforschung des deutschen Wortschatzes (Lexikologie und Lexikographie), die Erforschung sprachlicher Variation unter Bedingungen von sozialer Diversität und Mehrsprachigkeit (Sozio- und Variationslinguistik), die Erforschung sprachlichen Wandels in Geschichte und Gegenwart, die Analyse von sprachlichen Praktiken und Kommunikationsstrukturen in digitalen Medien (Medienlinguistik, Social-Media-Forschung), die Analyse von Texten und Gesprächen (Text- und Interaktionslinguistik), die Diagnostik sprachlicher Kompetenzen und Forschungen zum Sprach- und Interaktionserwerb, die Beschäftigung mit politischer Kommunikation, sowie der Bereich der Methoden angewandter linguistischer Forschung (korpusgestützte Sprachanalyse, experimentelle Pragmatik u.a.).