Themen Lernsoftware Über LINSE Diskussionsforum LinseLinks - Die Linkdatenbank der LINSE
Mittwoch, 23. März 2011
Themen

Sie finden in diesem Bereich Themenstichwörter zu Sprache und Sprachwissenschaft in alphabetischer Sortierung:

Rubriken

LINSE-Rubriken enthalten:

Informationen zum 41. Treffen des Arbeitskreises vom 30.11. - 01.12.2007 in Essen Informationen zum 41. Treffen des Arbeitskreises vom 30.11. - 01.12.2007 in Essen

Arbeitskreis Angewandte Gesprächsforschung

Informationen zum 41. Treffen des Arbeitskreises vom 30.11. - 01.12.2007 in Essen

Thema:       Sprechen in, für und mit Medien

Termin:       30.11. und 01.12.2007

Ort:              Universität Duisburg-Essen, Campus Essen



Das 41. Treffen des „Arbeitskreises Angewandte Gesprächsforschung“ findet von Fr., 30.11. bis Sa., 01.12.2007 in Essen statt und trägt das Thema „Sprechen in, für und mit Medien – Mediale Kommunikation /  Medienkommunikation“. Die lokale Organisation übernehmen Hermann Cölfen und Patrick Voßkamp.

Einladung und Call for Papers

Medial vermittelter mündlicher Kommunikation kommt in unserer Gesellschaft eine enorme Bedeutung zu: Talkshows, Nachrichten, Interviews, Meldungen – jeden Tag erreichen uns die unterschiedlichsten Informationen über das Fernsehen, durch das Radio oder per Livestream im Internet.
Vor diesem Hintergrund soll die ‚Rolle der mündlichen Kommunikation im Zusammenhang mit Massenmedien‘ im Mittelpunkt des nächsten Treffens des Arbeitskreises stehen. Hier bieten sich zum Beispiel folgende Fragestellungen an: Wie Sprechen etwa Reporterinnen und Reporter in Hörfunk und Fernsehen – und wird bei EinsLive nicht anders gesprochen als bei WDR4 und bei MTV nicht anders als im ZDF? Wie misst man die Qualität ‚guter‘ und ‚schlechter‘ Nachrichtensprecher; lassen sich spezielle Sprechweisen nachweisen? Was ist beim Sprechen in Massenmedien generell zu beachten, und nach welchen Regeln wird in diesen Kontexten professionell kommuniziert? Wie gehen Redakteurinnen und Redakteure mit ihren Gesprächspartnern um? Wie können professionelle Sprecherinnen und Sprecher für diese Kommunikationsformen geschult und weitergebildet werden? Und schließlich: Was sollten Laien beachten, wenn sie sich durch Massenmedien und im Rahmen „inszenierter Kommunikation“ Gehör verschaffen wollen?
Einen zweiten Schwerpunkt bildet der Bereich der medial vermittelten Kommunikation im beruflichen Alltag: Ob Telefon- und Videokonferenz oder Bildschirm-OP – auch in diesen Bereichen werden je spezielle Anforderungen an die jeweiligen Kommunikationspartner gestellt.
Mit diesen Fragen und Schwerpunkten wollen wir uns in Essen beschäftigen. Wir laden ein zu Erfahrungsberichten, Diskussionsbeiträgen, Reflexionen. Wir freuen uns dabei sowohl über (kritische) Beiträge von Praktikern – etwa die Darstellung von Schulungskonzepten - als auch von Theoretikern, die dabei helfen, den Zusammenhang von Mensch und digitaler Kommunikationsform zu erschließen und das große Schlagwort „Medienkompetenz“ um die Komponente des Sprechens zu erweitern.
Ausgehend von den Diskussionen während des letzten Treffens in Freiburg (Mai 2007) sollten wir dabei auch die Frage diskutieren, inwieweit eine weitere Etablierung von gesprächsanalytisch fundierten Trainings- und Ausbildungsprogrammen speziell für diesen Bereich denkbar ist.

Mögliche Beitragsformen:
  • kurze Präsentationen (30 Minuten inkl. Diskussion)
  • Vorträge (60 Minuten inkl. Diskussion)
  • Datensitzungen (90 Minuten)
  • Durchführung praktischer Übungen wie z.B. eines gesprächsanalytisch fundierten Trainings (60 bis 90 Minuten)
  • Posterbeiträge
Die Organisatoren freuen sich über entsprechende Beitragsangebote bis zum 30.09.2007 per E-Mail an patrick.vosskamp@uni-due.de

Teilnahme an der Tagung

Die Teilnahme ohne eigenen Beitrag ist natürlich auch möglich! Interessierte werden gebeten, sich frühzeitig anzumelden. Eine Tagungsgebühr fällt nicht an, es wird um einen Beitrag von 5-10 Euro zur Kaffeekasse gebeten. Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Einladung auch an interessierte Kolleg/inn/en weitergeben würden.

Zur besseren Planbarkeit bitten wir alle teilnehmenden ZuhörerInnen, sich frühzeitig, wenn möglich bis zum 15.11.2007, anzumelden. Spätere Nachmeldungen sind im Einzelfall aber natürlich möglich.

Programminformationen und Unterkunft

Programminformationen findet Ihr/finden Sie demnächst hier. Schon jetzt möchten wir darauf hinweisen, dass zur selben Zeit in Essen die Automesse stattfinden und daher mit einer starken Zimmernachfrage zu rechnen sein wird. Informationen zu Übernachtungen in Essen findet ihr/finden Sie hier.

Hotels in Nähe der Uni:



LINSE ist Teil des WWW-Angebots der 
Universität Duisburg-Essen, Campus Essen.