Themen Lernsoftware Über LINSE Diskussionsforum LinseLinks - Die Linkdatenbank der LINSE
Donnerstag, 23. April 2009
Themen

Sie finden in diesem Bereich Themenstichwörter zu Sprache und Sprachwissenschaft in alphabetischer Sortierung:

Rubriken

LINSE-Rubriken enthalten:

43. Treffen des Arbeitskreises Angewandte Gesprächsforschung 43. Treffen des Arbeitskreises Angewandte Gesprächsforschung

Arbeitskreis Angewandte Gesprächsforschung

Programm des 43. Arbeitstreffens an der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, 14. und 15. November 2008

 "Gesprächsarbeit" - Mündliche Kompetenzen in der beruflichen Kommunikation

Das 43. Treffen des „Arbeitskreises Angewandte Gesprächsforschung“ findet von Freitag, 14. November, bis Samstag, 15. November 2008 in Koblenz statt. Die lokale Organisation übernimmt Michael Klemm.

ORT: Campus Koblenz, Universitätsstraße 1, 56070 Koblenz, D-Gebäude: Raum D238/239. Das aktuelle Programm (Stand: 16.10.) finden Sie hier (als pdf).


Einladung und Call for Papers (als pdf)

Berufliche Arbeit ist heute zu einem großen Teil „Gesprächsarbeit“ und mündliches Handeln. Ob es um die Koordination alltäglicher interner Arbeitsabläufe geht oder die Motivation von Mitarbeitern, um die Gewinnung oder Betreuung von Kunden und Geschäftspartnern, um die positive Außendarstellung eines Unternehmens und seiner Produkte oder auch um die interne wie öffentliche Bewältigung von Führungsaufgaben oder gar Krisen – ohne kompetente und effiziente mündliche Kommunikation auf den verschiedensten Aufgabenfeldern und Ebenen können Institutionen nicht erfolgreich agieren. Kommunikative Kompetenz oder aber deren Mangel schlagen sich im Image und letztlich auch in den Bilanzen nieder.

Doch was genau sollte man unter ‚Kompetenz’ theoretisch wie empirisch verstehen? Welche mündlichen Kompetenzen sind heute im Beruf gefragt, welche Gesprächstechniken erforderlich? Wie lassen sich diese erforschen, kategorisieren, messen und nicht zuletzt: verbessern?

Die angewandte Gesprächsforschung hat in den letzten Jahrzehnten zahlreiche berufliche Gesprächssorten untersucht, etwa Verhandlungen, Beratungs- und Verkaufsgespräche, Reklamationen, Betriebsbesprechungen – in vielen Anwendungsfeldern und auch im interkulturellen Kontext. Basierend auf dieser Grundlagenforschung wurden Trainingskonzepte entwickelt und zur Optimierung der beruflichen Kommunikation eingesetzt. Die Perspektive lag dabei meist auf dem interaktiven Zusammenspiel, weniger auf den notwendigen individuellen Kompetenzen und Techniken. Mit welchen sprachlichen, nonverbalen, prosodischen Mitteln im Detail demonstriert man zum Beispiel fachliche Kompetenz, Selbstbewusstsein oder Führungsqualitäten, wie sichert man Vertrauen und Glaubwürdigkeit, wie übt man interaktive Dominanz aus, wie meistert man Gesprächskrisen und Konflikte oder wie stellt man professionelle Empathie mit dem Gesprächspartner her? Und mit welchen Methoden kann man solche Techniken erforschen, lernen und vermitteln?

Auf dem Arbeitstreffen wollen wir deshalb den Fokus vor allem auf notwendige individuelle Kompetenzen in der beruflichen Kommunikation legen, auf deren Erforschung im Detail und deren systematische Förderung. Gefragt sind sowohl theoretische Beiträge, etwa zum Kompetenzbegriff, wie Projektvorstellungen und empirische Analysen in unterschiedlichsten Berufsfeldern sowie erprobte Trainings- und Coachingkonzepte.

Darüber hinaus können aber auch Beitragsangebote unabhängig vom Rahmenthema eingereicht werden, die je nach Bewerberlage Berücksichtigung finden. Für diese Themen bieten sich insbesondere Posterpräsentationen an.


Mögliche Beitragsformen sind:

    * Vortrag von 30 Minuten Länge (inkl. Diskussion)
    * Vortrag von 45 Minuten Länge (inkl. Diskussion)
    * Moderation einer Datensitzung (90 Minuten)
    * Vorstellung oder Demonstration eines Trainingskonzepts (45 - 90 Minuten)
    * Posterpräsentation

Bitte schicken Sie ein aussagekräftiges Abstract von maximal einer DIN A4-Seite Länge bis zum 30. September 2008 an klemm@uni-koblenz.de.


Programm

Donnerstag, 13. November

ab 19.00 Warming-up in der Koblenzer Innenstadt im "Enchilada" (Gerichtsstraße 1, 56068 Koblenz)

Freitag, 14. November

ab 8.30 Anmeldung (vor Raum D239)
09.30 - 11.00 Begrüßung und  Vorstellungsrunde
11.00 - 11.30 Kaffeepause mit Imbiss
11.30 - 13.15 Vortragsblock
  • 11.30-12.15 Michael Becker-Mrotzek: Zum Begriff der Gesprächskompetenz
  • 12.15-13.00 Walter Kindt: Linguistische Rhetorik und Argumentationskompetenz
13.00 - 14.30 Mittagspause
14.30 - 16.00 Parallele Datensitzungen
  • 14.30-16.00 Reinhard Fiehler: Mündliche Kompetenzen in der Reklamationsbearbeitung
  • 14.30-16.00 Walter Kindt: Argumentieren
16.00 - 16.15 Kaffeepause
16.15 - 17.45 Vortragsblock
  • 16.15-17.15 Sabine Kobela: Konfliktpräsentation und Konstruktion beruflicher Identität in Beratungs- und Coachinginteraktionen
  • 17.15-17.45 Birte Pawlack: Jugendliche Angehörige als ad hoc-Dolmetscher im Krankenhaus
ab 19.00 Gemeinsame Abendveranstaltung: Weinverkostung und Abendessen. Zunächst Weinverkostung (mit Baguette) im Weinkeller Schwaab (In der Laach 93, 56072 Koblenz-Güls), dann Abendessen im Weinhaus Schwaab (Winninger Straße 84, 56072 Koblenz). im Weinhaus Schwaab (Winninger Straße 84, 56072 Koblenz). Informationen unter http://www.weinkeller-schwaab.de (unter "Weinhaus")

Samstag, 15. November

09.00 - 11.00 Vortragsblock
  • 09.00-09.30 Patrick Voßkamp: Sprechen, um zu schreiben (Lokaljournalismus)
  • 09.30-10.00 Ortrun Kliche: Entwicklung eines Fortbildungsmoduls für zweisprachige Krankenhausmitarbeiter
  • 10.00-11.00 Kirsten Nazarkiewicz / Detlef Dolscius / Holger Finke: "Die läuft uns raus, die Suppe, komm Level off in hundertdreißich". Zwischen Standardisierung und Umgangssprache: Wie lässt sich Cockpitkommunikation praxisorientiert trainieren?
11.00 - 11.30 Kaffeepause mit Imbiss
11.30 - 13.00 Vortragsblock
  • 11.30-12.15 Carmen Spiegel: Kompetenzen im Lehrberuf/Schule
  • 12.15-13.00 Rüdiger Vogt: Erklärprozesse im Deutschunterricht
13.00 - 14.00 Abschlussdiskussion mit Imbiss
14.00 Ende des Arbeitstreffens

Das aktuelle Programm (Stand: 16.10.2008) des Arbeitstreffens finden Sie hier.


Teilnahme und Anmeldung

Bitte melden Sie sich frühzeitig an, damit wir besser planen können (insbesondere in puncto Abendveranstaltung und Verpflegung), und nutzen Sie für die Anmeldung unser Anmeldeformular. Es gelten folgende Fristen:

  • für Teilnehmer mit eigenem Beitrag: 30. September 2008 (Abstract an klemm@uni-koblenz.de)
  • für Teilnehmer ohne Beitrag: 31. Oktober 2008

Kurzfristige Nachmeldungen sind im Einzelfall möglich, allerdings kann dies zu Problemen bei der Organisation der Verpflegung führen.

Die Teilnahmegebühr von 20 Euro deckt tagsüber die komplette Verpflegung ab (Mittagessen, Imbisse, Kaffee, Gebäck etc.) und erleichtert die Organisation. Sie ist vor Ort bei der Anmeldung zu entrichten. Die Abendessen am Donnerstag und Freitag sind separat zu bezahlen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Einladung auch an interessierte Kolleg/inn/en weitergeben würden.


Anreise und Unterkunft

Das Arbeitstreffen findet auf dem Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau im 2. Stock des D-Gebäudes statt. Der Campus befindet sich im Koblenzer Stadtteil Metternich unmittelbar an der Mosel in Höhe der Kurt-Schumacher-Brücke.

Ausführliche Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Vom Hauptbahnhof aus erreichen Sie den Campus wochentags am besten direkt mit der Linie 20 (Fahrzeit ca. 15 Minuten), am Samstag mit der Linie 5 (längere Fahrzeit) oder (via Umstieg am Löhr-Center) mit der Linie 3 (zur Haltestelle Winninger Straße). Wenn Sie mit dem PKW anreisen, finden Sie Parkplätze vor allem unterhalb des Campus.

Eine Übersicht über Hotels finden Sie hier (Angaben ohne Gewähr). Im Umkreis von drei Kilometern zum Tagungsort gibt es mehrere Hotels, die teilweise auf Anfrage Rabatte für Gäste der Universität gewähren.


 Hotel Adresse Distanz zur Uni 
Telefon
Fährhaus am Stausee 
An der Fähre 3,
56072 Koblenz
 700 m+49-261-92729-0
Hotel Weinhaus Kreuter 
Stauseestr. 31, 56072 Koblenz 2200 m+49-261-94147-0
Hotel Gülser Weinstube
Moselweinstraße 3,
56072 Koblenz
 2200 m+49-261-9886410
Hotel Weinhaus Grebel
Planstr. 9,
56072 Koblenz
 2400 m
+49-261-42530


Kontaktieren Sie bitte das Orga-Team, falls Sie bzw. die jeweiligen Hotels für den Uni-Rabatt eine Teilnahmebestätigung von uns benötigen. Teilnehmern ohne eigenes Einkommen sind wir gerne bei der Suche nach günstigen Übernachtungsmöglichkeiten behilflich.

Sie können auch über den Online-Service zur Zimmersuche eine Unterkunft finden oder die Zimmersuche der Koblenz-Touristik nutzen.

Hinweis: Für Teilnehmer an der Abendveranstaltung liegen das "Fährhaus" in unmittelbarer Nähe sowie die Hotels Kreuter, Grebel und Gülser Weinstube im Koblenzer Stadtteil Güls in fußläufiger Entfernung. Zudem sind die Hotels in der Koblenzer Innenstadt vom Weinhaus aus problemlos mit dem Bus (Linie 3, Haltestelle in 100 Meter Entfernung) zu erreichen.


Organisation und Kontakt:

Kontaktieren Sie bei allen Anfragen das Organisationsteam:
aag@list.uni-koblenz.de

Telefonisch erhalten Sie Informationen unter: 0261/287-2190 (Sekretariat Frau Kage, montags bis freitags von 8 - 12 Uhr zu erreichen).

Verantwortlich für die Gesamtorganisation:
Prof. Dr. Michael Klemm, Institut für Kulturwissenschaft, Seminar Medienwissenschaft, klemm@uni-koblenz.de, 0261/287-2193.



LINSE ist Teil des WWW-Angebots der 
Universität Duisburg-Essen, Campus Essen.