Das Projekt "Dialogische Hypermedia-Produktion" ist der empirische Teil einerHabilitation, die im Sommer 1999 begonnen wurde und voraussichtlich 2005 abgeschlossen wird. Das Projekt ist initiiert und wird durchgeführt vonHermann Cölfen, Hochschulassistent im Fachbereich Literatur- und Sprachwissenschaften an der Universität Essen.

An diesem Projekt arbeiten mit:

1 Schülerinnen und Schüler eines Philosophiekurses des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums in Wuppertal
2 Studierenden der Germanistik im Grundstudium der Universitäten Köln und Essen
3 Expertinnen und Experten für Angewandte Gesprächsforschung aus demArbeitskreis für Angewandte Gesprächsforschung

Für ihre Unterstützung danke ich:

... den Schülerinnen und Schülern des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums in Wuppertal und
den beteiligten Studierenden der Universitäten Köln und Essen

für ihre Mitarbeit

Herrn Prof. Dr.Michael Becker-Mrotzek von der Universität Köln und

Herrn StD Lothar Pfennig vomCarl-Fuhlrott-Gymnasium Wuppertal

für die Kooperation


HerrnProf. Dr. Ulrich Schmitz von der Universität Essen für die wissenschaftliche Betreuung der Habilitation
Acht Expertinnen und Experten aus demArbeitskreis für Angewandte Gesprächsforschung für die fachliche Begleitung bei der Entwicklung des Lernstoffes.